Spritzguss- Technik:

Bei der CD-Produktion wird zunächst von einer glasmasterfähigem CDR in einem optogalvanischen Prozess eine Glasplatte "entwickelt".
Von diesem Glasmaster wird ein sogenannter Stamper angefertigt.
Mit diesem Stamper werden in einer Spritzgußmaschine die Informationen auf die Scheibe geprägt.
Danach wird eine Aluminiumschicht aufgetragen.
Nach Beendigung der eigentlichen Produktion werden die CD´s in einer speziellen Siebdruckmaschine bedruckt.
Das Glasmaster bleibt Eigentum des Presswerks und wird für 12 Monate archiviert. Dadurch entfallen bei späteren Nachproduktionen die Kosten für diesen Arbeitsgang.

Der nächste Arbeitsschritt ist das Konfektionieren Ihrer CD Serie.
In einem Arbeitsgang wird das Jewel-Case zusammengefügt und z.B. eine Inlay-Card während das Zusammenbaus  integriert; Ihre CD wird eingesetzt und mit Cover-Card´s oder Booklets bestückt.
Auf Wunsch kann dann Ihre CD Cellophaniert werden und geht in den Versand.

selSoft Shortnews

NEWS NEWS NEWS

Bis alle Arbeitsgänge aufeinander abgestimmt sind und Ihre CD-Serie inkl. Artwork fertig ist, vergehen erfahrungsgemäß 14-21 Arbeitstage nach Eingang aller Daten und Lithos. Bei Nachauflagen rechnen wir mit 7-14 Arbeitstagen.

Diese Art der Vervielfältigung rechnet sich ab einer Stückzahl von 500 Stück.

Wollen Sie Ihre Produktion schneller haben oder benötigen Sie kleiner Stückzahlen , bieten wir Ihnen die CD- Replikation.